13.05.2019, 14:55 Uhr
CDU: Bodenheim muss finanzkräftiger werden
Für mehr klein- und mittelständisches Gewerbe hat sich der CDU-Ortsverband Bodenheim ausgesprochen. Ihr Bürgermeisterkandidat Wolfgang Kirch begründet dies mit der enorm steigenden Zahl der Einwohner, mit der die Infrastruktur nicht mehr mithalte. Kirch: "Es spricht für die Attraktivität unserer wunderbaren Gemeinde, wenn sich hier viele Menschen ansiedeln wollen." Mehr Einwohner bedeuteten aber auch mehr Kosten für Infrastruktur, wozu u.a. Kindergartenplätze, Straßen, Grünanlagen und deren Unterhalt zählten. Der Finanzhaushalt Bodenheims stoße aber jetzt schon an seine Grenzen. Auch die medizinische Versorgung müsse mit der Größe der Gemeinde Schritt halten. "Zusätzliches Gewerbe bedeuten zusätzliche Steuereinnahmen, aber auch mehr Arbeitsplätze", sagt Kirch.
 
Foto: CDU Bodenheim
Die CDU Bodenheim hatte sich deshalb schon sehr früh auch für Kleingewerbe im Gewerbegebiet Bürgel ausgesprochen; damals habe die SPD dafür keinen Bedarf gesehen. "Wir begrüßen ausdrücklich den Sinneswandel der Sozialdemokraten und ihres Ortsbürgermeisters", betont Kirch. Dies helfe der Entwicklung der Gemeinde und Ihrer Wirtschaft. "Wir freuen uns, dass auch unser Vorschlag, den Straßenring im Bürgel nach unserem langjährigen CDU-Fraktionsmitglied Uwe Zeidler zu benennen, umgesetzt wird", sagt Kirch, denn Zeidler habe sich durch sein ehrenamtliches Engagement in der Kommunalpolitik und als langjähriger Vorsitzender des Vereinsrings und des Schützenvereins Bodenheim verdient gemacht.
 
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU Ortsverband Bodenheim  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.16 sec.