05.09.2018, 07:05 Uhr | AZ Mainz/Ka­thrin Dam­witz
Streit um Radweg auf Kanaltrasse
GEMEINDERAT Entscheidung über Verbindung zwischen Gau-Bischofsheim und Bodenheim vertagt / Verlauf geändert
Län­ge­re De­bat­ten gab es bei der jüngs­ten Ge­mein­de­rats­sit­zung am Mon­tag­abend noch ein­mal hin­sicht­lich der As­phal­tie­rung der Ka­nal­tras­se zwi­schen Gau-Bi­schofs­heim und Bo­den­heim, die der Wirt­schafts­be­trieb Mainz zah­len wür­de. Auch ei­ne Sit­zungs­un­ter­bre­chung, von Dirk Mül­ler (SPD) be­an­tragt, brach­te letz­tend­lich vor­erst kei­ne Ei­ni­gung.
 
Der Punkt wur­de ver­tagt, muss nun ver­wal­tungs­in­tern und mit dem Wirt­schafts­be­trieb ver­han­delt wer­den. So lau­te­te schließ­lich der ein­stim­mi­ge Be­schluss. Die as­phal­tier­te Stre­cke war im jetzt vor­ge­leg­ten Plan an­ders dar­ge­stellt als ur­sprüng­lich vor­ge­se­hen, was Mar­tin Acker (CDU) mo­nier­te. Orts­bürg­er­meis­ter Tho­mas Be­cker-Thei­lig (SPD) sprach von ei­ner "op­ti­mier­ten Pla­nung". Die Tras­se soll nach Fer­tigs­tel­lung der Bau­ar­bei­ten, die ei­gent­lich im Sep­tem­ber be­gin­nen soll­ten, als Rad­weg ge­nutzt wer­den. Sie ist der­zeit un­be­fes­tigt und wird un­ter an­de­rem von Land­wir­ten zur Be­wirt­schaf­tung ih­rer Fel­der und zur War­tung des Ka­nals be­fah­ren. Als Aus­gleichs­maß­nah­me hat der Wirt­schafts­be­trieb be­reits Brut­höh­len für Stein­käu­ze an­le­gen las­sen. Die Orts­ge­mein­den Bo­den­heim und Gau-Bi­schofs­heim stel­len Öko­kon­to­flä­chen zur Ver­fü­gung.
 
Grund­stück wird an Ge­mein­de rück­über­tra­gen
 
Wei­te­res The­ma war die Nach­nut­zung des Bo­den­hei­mer Feu­er­wehr­ge­rä­te­hau­ses am Dol­les. Da das ge­mein­sa­me Ge­rä­te­haus für Bo­den­heim/Na­cken­heim der­zeit er­rich­tet wird, wird das seit­her­ige Grund­stück frei und an die Orts­ge­mein­de rück­über­tra­gen. Der Rat be­schloss ein­stim­mig, das Grund­stück an die Ver­bands­ge­mein­de zu ver­kau­fen, die ihr Ver­wal­tungs­ge­bäu­de er­wei­tern muss. Schmack­haft ge­macht wur­de der Orts­ge­mein­de die Ver­äu­ße­rung (oder Über­las­sung in Erb­pacht), weil die Tou­rist-In­fo der Orts­ge­mein­de in das um­ge­stal­te­te frü­he­re Feu­er­wehr­ge­bäu­de mit ein­zieht, dort ei­ne öf­fent­li­che Toi­let­ten­an­la­ge ent­ste­hen soll und der vor­hand­ene Metz­ge­rei­be­trieb sich in Rich­tung Dol­les er­wei­tern könn­te.
 
"Wir ha­ben gut zu­sam­men ge­ar­bei­tet und ei­nen Kom­pro­miss ge­fun­den", re­sü­mier­te Beige­ord­ne­ter An­dre­as Kap­pel (SPD) zu­frie­den. Tho­mas Be­cker-Thei­lig (SPD) be­grüß­te die Stär­kung des Orts­kerns mit VG-Rat­haus, Bä­cke­rei, Metz­ge­rei durch die Maß­nah­me. Bürg­er­meis­ter Dr. Ro­bert Scheu­rer (CDU) hat­te aus­ge­führt, die aus al­len Näh­ten plat­zen­de VG-Ver­wal­tung be­nö­ti­ge 22 zu­sätz­li­che Bü­ros. Man­che Mit­ar­bei­ter müss­ten sich der­zeit zu zweit ein 12-Qua­drat­me­ter-Bü­ro tei­len. Auch in Na­cken­heim wol­len sich Ver­bands- und Orts­ge­mein­de das Bo­den­ei­gen­tum des dor­ti­gen Feu­er­wehr­hau­ses tei­len. Am dor­ti­gen Stand­ort sol­len eben­falls Bü­ros der Ver­wal­tung un­ter­kom­men. Das ha­be den Vor­teil, dass ei­ne Eta­ge in Bo­den­heim frei wer­de, in die der Raum des VG-Ju­gend­bü­ros aus der Bo­den­hei­mer Grund­schu­le um­zie­hen könn­te. Denn die Schu­le muss in drei Jah­ren drei zu­sätz­li­che Klas­sen un­ter­brin­gen. Zwei Stu­di­en für die Um­bau­vor­ha­ben wur­den in Auf­trag ge­ge­ben, in­for­mier­te Scheu­rer.
 
Di­ver­se Ver­ga­ben und die Be­ra­tung über Be­bau­ungs­plä­ne präg­ten den wei­te­ren Ver­lauf der Rats­sit­zung. Un­ter an­de­rem wa­ren noch ein­mal die An­re­gun­gen zur drit­ten Än­de­rung des Be­bau­ungs­pla­nes "West­rum" we­gen der Ki­ta-Er­wei­te­rung der "Wühl­mäu­se" The­ma. Ein­stim­mig wur­den die An­re­gun­gen zur Kennt­nis ge­nom­men und sämt­li­che Be­den­ken der An­woh­ner nicht ge­teilt. Tho­mas Be­cker-Thei­lig wies da­rauf hin, dass höch­stens ein Baum ge­fällt wer­den müs­se, ver­mut­lich aber gar kei­ner (wei­te­rer Be­richt über die Rats­sit­zung folgt).
 
IM RAT NO­TIERT
 
We­gen ge­ring­erer Steu­er­ein­nah­men muss die Ge­mein­de im lau­fen­den Jahr ei­ne Haus­halts­sper­re er­las­sen, wie der zu­stän­di­ge Beige­ord­ne­te Tho­mas Glück (SPD) aus­führ­te. Nicht zur Dis­po­si­ti­on ste­hen die In­ves­ti­tio­nen in Ki­tas, die Fahr­zeug­hal­le für den Bau­hof, der Krei­sel "Lan­ge Rut­he/Ku­em­mer­ling" (Bau­be­ginn 10. Sep­tem­ber), die Park­plät­ze Reichs­rit­ter­stift und "Im Walt­her". Die Sper­re be­trifft die be­reits in den Plan ein­ge­stell­ten, aber nicht ver­brauch­ten Mit­tel für den zwei­ten und drit­ten Ab­schnitt der Ki­ta-Er­wei­te­rung "Wühl­mäu­se" so­wie die Ki­ta Leid­he­cken­weg.
 
 
Die Artikelverlinkung erfolgt mit freundlicher Genehmigung der VRM GmbH Co. KG Mainz
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU Ortsverband Bodenheim  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.05 sec.